Prüfungen

Mündliche Prüfungen im Fach Praktische Theologie

Ziel der Prüfungen

Die mündlichen Prüfungen (derzeit: Modulprüfung Homiletik/Liturgik, LV-Prüfung "Einführung in die Praktische Theologie" sowie Seelsorge) sollen zeigen, in welchem Maße sich die zu Prüfenden das Grundwissen für ein bestimmtes Teilgebiet der (Praktischen) Theologie zu eigen gemacht haben, so dass sie argumentierend darauf zurückgreifen können. Das heißt, die Prüfungen zielen nicht auf die bloße „Wiedergabe des Unterrichtsstoffes“, sondern schließen die Aneignung der Inhalte durch Lektüre ein.

Vorbereitung

Die Einführungsvorlesungen führen exemplarisch in die Argumentationsweise des jeweiligen Fachgebiets ein (Grundwissen) und bieten didaktische Hinweise für selbständige Lektüre sowie für notwendige Vertiefungen des Stoffs (Spezialwissen). Die Kombination des regelmäßigen Vorlesungsbesuchs mit eigenständiger, vertiefender Lektüre ist der empfohlene Standard für eine effektive Prüfungsvorbereitung.

Termine

Die Prüfungen finden jeweils zu drei vorgegebenen Terminen im Semester statt und dauern 15 Minuten.

Die Termine für die nächsten Prüfungen sind:

Montag, 29. Januar 2018

Montag, 12. März 2018

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis spätestens 14 Tage vor dem Prüfungstermin (der Anmeldeschluss für den 29. Januar ist somit der 15. Januar, 12 Uhr) per Mail (jeanine.lefevre@univie.ac.at) bzw. im Sekretariat des Instituts. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Matrikelnummer und die genaue Bezeichnung des Moduls bzw. der Lehrveranstaltung an, zu der Sie geprüft werden wollen. Auf Basis der Anmeldungen wird ein Zeitplan erstellt, der den PrüfungskandidatInnen mitgeteilt wird.

Einsichtnahme in Gutachten

Gutachten zu schriftlich erbrachten Prüfungsleistungen (Klausuren, Seminararbeiten) können im Sekretariat des Instituts für Praktische Theologie und Religionspsychologie zu den Öffnungszeiten eingesehen werden.