Mag. Dr. Angelika Meirhofer, MTh.

Schenkenstr. 8-10

A-1010 Wien

Tel.: +43-1-4277-32803

angelika.meirhofer@univie.ac.at

Kurzbiographie

Studienverlauf

  • Geboren 1961 in Gmünd/NÖ
  • Studium der Handelswissenschaften an der WU Wien, Magisterium 1984, Doktorat 1989
  • Ausbildung zur Dipl. Lebens- und Sozialberaterin 1996
  • Studium der Evangelischen Theologie in Wien ab 2011, MTh 2018 (Masterthesis: Maria – inspirierendes Vorbild für alle. Untersuchung des Marienbildes in den Evangelien nach Lukas und Johannes aus feministischer Perspektive)
  • Studienassistentin am Institut für Altes Testament 2015 (Univ.-Prof. Dr. Annette Schellenberg)
  • Studienassistentin am Institut für Ethik und Recht in der Medizin (IERM) 2017-2018 (Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Ulrich Körtner)
  • Prae-Doc Assistentin (Karenzvertretung) am Institut für Praktische Theologie und Religionspsychologie ab Jänner 2019 (Univ.-Prof. Dr. Wilfried Engemann)

Sonstiger Beruflicher Weg

Auf Grund meiner Biographie habe ich mich immer für Theologie, Protestantismus und Kirche interessiert, warum ich 2011 das Studium der Evangelischen Fachtheologie aufgenommen habe. Bis dahin habe ich berufliche Erfahrungen in ganz unterschiedlichen Bereichen und Positionen gemacht: Steuerberatung im In- und Ausland, Wirtschaftstrainerin und Organisationsentwicklerin in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, interne Projektleiterin in einem amerikanischen IT-Konzern, strategische und operative Führung einer NPO im Umfeld des Fairen Handels sowie des Alpenverein; Projektleiterin in arbeitsmarktpolitischem Kontext.

Ehrenamtlich bin für Brot für die Welt/Diakonie Austria in der Klimakollekte,  als Wanderführerin im Rahmen des OeAV sowie zeitweise als Nachhilfelehrerin für Asylberechtigte tätig.

Forschungsschwerpunkte und Projekt

Das Bild der Maria im Neuen Testament, in der evangelischen Kirche und im Islam; Feministische Theologie; Frauen im frühen Christentum.

Ausgehend von meiner Masterthesis Vertiefung hinsichtlich „Die Frage nach Maria in Bibel und Koran“ – Zur Bedeutung und Funktion des Marienbildes in Christentum und Islam. Besonders interessieren mich die Fragen, wie sich dies in der Frömmigkeit von Protestant*innen, Katholik*innen und Muslim*innen widerspiegelt und welche Ansatzpunkte das Marienbild für einen interreligiösen Dialog bietet.